Hausratversicherungen im Vergleich

Hausratversicherung - Definition

Ob Studenten-WG oder Einfamilienhaus: Eine Hausratversicherung sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Schließlich kostet es viel Geld, das eigene Heim einzurichten. Hierzu zählen nicht nur Möbel und Lampen, sondern auch Gemälde, Schmuck, die Heimelektronik, Wohntextilien und das Kücheninventar. Vom Handtuch bis zur Waschmaschine, in einer Wohnung oder gar einem Haus befinden sich zahlreiche große und kleine Gegenstände von unterschiedlichem Wert. Um diese Werte zu schützen, ist eine Hausratversicherung unerlässlich. Denn wie schnell kann ein geplatzter Waschmaschinenschlauch eine Überschwemmung in der Wohnung verursachen, oder ein Feuer ausbrechen, weil man kurz unachtsam war.


Hausratversicherung: Feine Unterschiede erkennen

Bevor man eine Hausratversicherung abschließt, sollte man wissen, dass ausschließlich die Wohnfläche versichert wird. Hierfür muss man die Unterschiede zwischen Wohn- und Nutzfläche kennen. Unter Wohnfläche versteht man alle Räume einer Wohnung respektive eines Hauses inklusive Hobbyraum. Treppen, Keller oder Garage fallen hingegen nicht unter die Bezeichnung Nutzfläche. Die Hausratversicherung versichert den gesamten Hausrat gegen Schäden der unterschiedlichsten Art. Die Kosten für die Hausratversicherung sind dabei im Verhältnis zu einem möglichen Schaden recht gering. Einen pauschalen Wert kann man aber kaum nennen. Hierfür wird während des Beratungsgesprächs mit dem Versicherungsexperten für die Hausratversicherung der Wert des Hausrats ermittelt. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft werden pro Quadratmeter 650 Euro Wert veranschlagt. Dabei handelt es sich jedoch um einen Pauschalwert. Genauer bestimmt wird der Wert mit einem Wertermittlungsformular, der den Besitz des Versicherungsnehmers protokolliert.


Hausratversicherung: Vergleichen lohnt sich

Auch wenn die Beiträge für eine Haushaltversicherung recht günstig ausfallen können, ist ein Vergleich lohnenswert. Unterschiede gibt es in der Ausstattung, dem Umfang oder der Wohnlage eines Haushalts. Um den eigenen Ansprüchen zu genügen, sollte man deshalb schauen: Was bietet die Hausratversicherung von Versicherung A im Gegensatz zu Versicherung B? Das betrifft auch die zusätzlichen Leistungen, die gegen einen Aufpreis in die Hausratversicherung integriert werden können. Außerdem wichtig bei der Wahl der passenden Hausratversicherung ist die Klausel zum Unterversicherungsverzicht. Diese besagt, dass die Gesellschaft auf den Einwand der Unterversicherung verzichtet, sollte der Versicherungsnehmer eine zu niedrige Deckungssumme abgeschlossen haben. In diesem Fall wird eine verhältnismäßige Teilleistung erbracht, nicht jedoch der volle Wertbetrag. Ist diese Klausel nicht im Vertrag vorhanden, kann es passieren, dass der unterversicherte Versicherungsnehmer im Schadensfall gar keine Leistungen erhält.


Was leistet eine Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung leistet Schutz gegen die Gefahren des alltäglichen Lebens. Bei der Hausratversicherung handelt es sich um eine Neuwertversicherung. Das heißt, dass sie die Wiederbeschaffungskosten von beschädigtem, zerstörtem oder gestohlenem Gut deckt. Als Basis wird dabei der Neupreis des Gegenstandes am Tag des Schadens herangezogen. Das beinhaltet sowohl zwischenzeitliche Preissenkungen als auch Preissteigerungen. Es kann also durchaus passieren, dass der Versicherungsnehmer mehr Geld für einen Sachgegenstand erstattet bekommt, als er bei der Anschaffung dafür bezahlt hat. Die Schäden können etwa durch Leitungswasser, Unwetter, Feuer, Explosion, Vandalismus oder einen Einbruch entstanden sein. Die meisten Policen der Hausratversicherung enthalten bestimmte Standardleistungen, dennoch können hier Abweichungen vorkommen. Bei einigen Tarifen sind offene Brände und Schwelbrände gedeckt, dafür aber bestimmte Sengschäden nicht. Der Umfang der Hausratversicherung kann allerdings individuell angepasst werden. So können in der Hausratversicherung beispielsweise Fahrraddiebstahl oder Elementarschäden integriert werden. Aber auch da müssen Abstriche gemacht werden: So müssen etwa Personen, die in einem von Hochwasser gefährdeten Gebiet leben, mit Komplikationen rechnen, wenn sie sich in der Hausratversicherung gegen Überflutung absichern wollen.


Hier Versicherungs-Tarife vergleichen und günstige Versicherungs-Angebote entdecken!