Kaskoversicherungen im Vergleich

Kaskoversicherung - Definition

Wer ein Fahrzeug anmeldet, muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorweisen. Zusätzlich zu dieser Versicherung ist es optional möglich, auch eine Kaskoversicherung abzuschließen, die entweder in Form einer Vollkasko- oder einer Teilkaskoversicherung gewählt werden kann. Die Kaskoversicherung beschäftigt sich hierbei mit Schäden an Fahrzeugen, die nicht nur durch Unfälle, sondern auch durch Wetterschäden oder Marderbiss entstehen.


Kaskoversicherung: Feine Unterschiede erkennen

Die Kaskoversicherung weist insofern große Unterschiede auf, als dass sie als Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung bestehen kann. Die Teilkaskoversicherung kommt hierbei für Schäden auf, die am eigenen Fahrzeug durch bestimmte Ursachen entstehen. Im Rahmen dieser Kaskoversicherung sind auch Brand, Diebstahl, Wildschäden oder Glasschäden mitversichert, die im Grunde jeden Fahrzeughalter treffen könnten.

In der Vollkaskoversicherung sind die Leistungen, die die Teilkasko erbringen kann, enthalten. Außerdem leistet diese Kaskoversicherung auch bei Unfallschäden am eigenen PKW, wenn man den Unfall selbst verschuldet hat. Auch Schäden durch Vandalismus deckt die Vollkasko ab. Man sollte bei diesen beiden Formen der Kaskoversicherung gut abwägen, ob diese sich für den betreffenden Wagen noch lohnen. So kann eine Vollkasko für einen älteren Gebrauchtwagen häufig nicht mehr sinnvoll sein.


Kaskoversicherung: Vergleichen lohnt sich

Um als Kunde nicht in die Falle zu tappen, sollte man einzelne Versicherungsunternehmen miteinander vergleichen, um den günstigsten Versicherungsschutz ermöglichen zu können. Je nach Zusammensetzung der Versicherung können sich hier deutliche Unterschiede ergeben. Auch Sonderangebote oder Aktionen, die von den Versicherern angeboten werden, sollte man in einem solchen Vergleich bedenken. Oft lohnt auch der Besuch eines Forums oder eines Portals im Internet.


Was leistet eine Kaskoversicherung?

Grundsätzlich leistet eine Kaskoversicherung, wenn es zu Schäden am eigenen Fahrzeug kommt. In der Teilkasko sind hierbei Schäden durch Wetter, Brand und auch Wild versichert. Allerdings sollte man bei Wetterschäden darauf achten, dass beispielsweise eine bestimmte Windstärke darüber entscheiden kann, ob die Kaskoversicherung leistet oder nicht. Auch Glasbruch und Elementarschäden sind in der Teilkasko versichert.

Die Vollkasko leistet zunächst im gleichen Umfang wie die Teilkaskoversicherung. Hinzu kommt, dass sie auch für Schäden einsteht, die der Versicherte bei einem selbstverschuldeten Unfall zu beklagen hat. Auch Vandalismusschäden sind abgedeckt.

Bei beiden Arten der Kaskoversicherung kann man sich entscheiden, ob man eine Selbstbeteiligung wählen möchte, bis zu der man selbst für den Schaden eintreten muss. Je nach Höhe dieser Selbstbeteiligung sinken und steigen die Beiträge zur Kaskoversicherung.




Hier Versicherungen vergleichen und günstige Versicherungs-Angebote entdecken!