KFZ-Versicherungen im Vergleich

KFZ-Versicherung - Definition

Die Entscheidung für eine Kfz-Versicherung kommt immer dann zum Tragen, wenn man einen neuen PKW anmelden möchte und auch, wenn man einen Wagen, der bereits versichert ist, bei einem anderen Versicherer versichern lassen möchte. Grundsätzlich benötigt man, um am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen, eine Kfz-Haftpflichtversicherung, die für Schadensersatzansprüche einsteht, wenn der Versicherte einen Unfall verursacht hat. Des Weiteren gibt es die Vollkaskoversicherung und auch die Teilkaskoversicherung, die beide für Schäden am eigenen Fahrzeug wichtig sind.


KFZ-Versicherung: Feine Unterschiede erkennen

Grundsätzlich unterscheiden sich die einzelnen Versicherungsarten in einigen Punkten voneinander. So zahlt die Teilkaskoversicherung, wenn es beispielsweise zu Sturmschäden oder auch Wildschäden kommt, während die Vollkasko zusätzlich auch Schäden durch selbst verursachte Unfälle und Vandalismus abdeckt. Die Versicherungsleistungen unterscheiden sich hier von Versicherer zu Versicherer, weshalb der Versicherungsnehmer genau hinsehen sollte, bevor er einen Vertrag abschließt.


KFZ-Versicherung: Vergleichen lohnt sich

Kfz-Versicherer versuchen stets, sich gegenseitig zu überbieten, um für Kunden möglichst interessant zu sein. Dies zeigt sich nicht nur in den Prämien, die für die Versicherung gezahlt werden müssen, sondern auch in den einzelnen Leistungen, die von Versicherer zu Versicherer deutlich schwanken können. Um den besten Versicherer zu finden, sollte man daher gründlich vergleichen. Schon eine geringe Differenz in der Prämie kann zu deutlich mehr Leistungen führen.


Was leistet eine KFZ-Versicherung?

Eine Kfz-Versicherung leistet in ihrem gesamten Umfang grundsätzlich für Schäden, die im Straßenverkehr entstehen können. Ob es sich hierbei um Personenschäden oder Sachschäden handelt, ist in der Kfz-Haftpflichtversicherung egal, da diese KFZ-Versicherung für beide Schadensformen einsteht. Bei den beiden unterschiedlichen Kaskoversicherungen kann man sein eigenes Auto zusätzlich für diverse Schäden versichern lassen, die täglich entstehen können. Zu diesen Schäden gehören Marderbiss, Sturmschäden, Wildschäden, Glasbruch, Elementarschäden und auch Schäden an einzelnen Teilen, die fest mit dem Fahrzeug verbunden sind. Die Vollkaskoversicherung deckt zusätzlich auch Schäden durch selbst verursachte Unfälle und Vandalismus ab. In welcher Höhe die Kfz-Versicherung leistet, kann man durch die Deckungssumme bestimmen, die bei Vertragsschluss vereinbart wird. Auch kann man für die Kaskoversicherungen eine Selbstbeteiligung wählen, bis zu deren Höhe man für die entstandenen Schäden selbst aufkommt. Dies mindert in der Regel die Prämienhöhe.


Hier andere Versicherungen vergleichen und günstige Versicherungs-Angebote entdecken!