Private Krankenversicherungen im Vergleich

Private Krankenversicherung Vergleich


Der Erhalt der persönlichen Gesundheit wird heute immer mehr zum Luxus. Die Beiträge der Versicherungen steigen, die Leistung werden speziell bei den gesetzlichen Krankenkassen zunehmend gekürzt, und sowohl die Preise als auch die Zuzahlungen für Behandlungen und Medikamente werden stetig erhöht. Eine gute Alternative bietet hier die private Krankenversicherung. Denn sie gewährt neben dem grundsätzlichen Schutz in der ambulanten, stationären und dentalen Versorgung auch zahlreiche Zusatzleistungen. So kann mit einer privaten Krankenvollversicherung ein Spitzenschutz erreicht werden.

Doch wer kann eine private Krankenversicherung abschließen? Grundsätzlich kann sich jeder eine private Krankenversicherung zulegen. Allerdings gibt es bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Die private Krankenversicherung bietet Versicherungsschutz für Selbstständige, Beamte und all jene Personen, die nicht versicherungspflichtiges Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung sind. Der Markt bietet unterschiedlichste Modelle für die private Krankenversicherung. So gibt es beispielsweise spezielle Tarife für Beamte, Ärzte, Rechtsanwälte, Studenten, Zahnärzte, Apotheker, Polizisten und Angehörige der Bundeswehr oder des Bundes. Eine weitere Voraussetzung ist ein weitgehend einwandfreier gesundheitlicher Zustand. Personen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen wird es schwer fallen, geneigte Versicherungsgesellschaften für den Abschluss einer privaten Krankenversicherung zu finden.


Private Krankenversicherung: Feine Unterschiede erkennen

Zunächst einmal muss geklärt werden, welche Unterschiede es zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV) gibt. Da wäre unter anderem das Verhältnis zwischen Versicherungsnehmer und Arzt zu nennen: Wer eine private Krankenversicherung besitzt, ist der direkte Vertragspartner des behandelnden Arztes. Das bedeutet, dass der Patient dem Arzt sagen kann, welche Behandlungen er wünscht oder ablehnt. Bei gesetzlich Versicherten dagegen sind die Vertragspartner die Krankenkasse und der Arzt. Da die Vertragspartner die Behandlung bestimmen, legt in dem Fall die Versicherung fest, welche Heilanwendung der Arzt durchführen kann. Zudem erhält der Privatpatient die Rechnung für die Behandlung und bekommt somit Einblick in die Abrechnungsform. Je nachdem, wie hoch der Selbstbehalt vereinbart wurde, bekommt der Privatpatient die Kosten anschließend erstattet. Bei gesetzlich Versicherten erfolgt die Abrechnung hingegen direkt zwischen Arzt und Krankenkasse. Die private Krankenversicherung bietet zudem freie Arzt- und Krankenhauswahl, was bei der GKV nur bedingt gewährleistet ist. Wartezeiten und Terminprobleme kennt die private Versicherung nicht.

Die private Krankenversicherung ist in einzelne Bausteine unterteilt und kann von dem Versicherungsnehmer individuell zusammengestellt werden. Der Vorteil liegt hier in der Entscheidungsfreiheit, die der Versicherte genießt. Oder man wählt einen Kompakttarif, der einen vielseitigen Schutz bieten sollte. Heute nimmt die private Krankenversicherung im deutschen Versicherungssystem einen bedeutenden Platz ein. Mehr als acht Millionen Deutsche haben sich für diese Form der Krankenversicherung entschieden. Und auch weiterhin erfreut sich die private Krankenversicherung zunehmender Beliebtheit.


Private Krankenversicherung: Vergleichen lohnt sich

Wer eine private Krankenversicherung abschließen möchte, sollte einige grundlegende Dinge beachten. Zum einen ist das Alter bei der Entscheidung für oder gegen eine private Krankenversicherung von tragender Bedeutung. Ein 20jähriger gesunder Mann muss beispielsweise weniger hohe Beiträge für die private Krankenversicherung zahlen als etwa ein 55jähriger Mann mit Rückenproblemen. Dieses pauschale Beispiel dient lediglich der Veranschaulichung eines Grundprinzips. Denn Fakt ist, dass auch das gesundheitliche Risiko in die Beitragskalkulation einfließt und dieses proportional zum Alter wächst. Zum anderen wird die Bonität des Interessenten überprüft. Dadurch wird die Zahlungsfähigkeit für die private Krankenversicherung gesichert. Weiterhin errechnet sich der Beitrag durch den gewünschten Leistungsumfang. Da die Preise für die private Krankenversicherung stark schwanken, empfiehlt sich ein umfassender Vergleich der Versicherungsgesellschaften. Aufgrund des Umfangs ist ein reiner Online-Vergleich schwierig. Um die optimale Absicherung zu finden, bedarf es stets einer genauen Analyse und Beratung durch einen Experten.


Was leistet eine Private Krankenversicherung?

Je nach Kombination der einzelnen Bausteine, bietet die private Krankenversicherung Leistungen, die einem Rundum-Schutz gleichen. Da es zahllose Tarife gibt, die von Gesellschaft zu Gesellschaft variieren, gibt es hier Leistungen für alle Ansprüche. Eine private Krankenversicherung bietet in erster Linie die medizinische Versorgung sowohl im ambulanten und stationären als auch im dentalen Bereich. Dies umfasst je nach Tarifwahl freie Arzt- und Krankenhauswahl, verschiedene Impfungen, Vorsorgemaßnahmen, Psychotherapie, die Zahnbehandlung und vieles mehr.

Darüber hinaus kann die private Krankenversicherung aber auch weiterführende Leistungen erbringen. Zu diesen zählen etwa die künstliche Befruchtung bei Erfolgsaussicht ebenso wie die Sterilisierung, die Behandlung beim Heilpraktiker, der Versicherungsschutz im Ausland, der Zahnersatz oder auch die Kostenübernahme für die häusliche Krankenpflege. Über die konkreten Möglichkeiten kann man sich bei den jeweiligen Versicherungsgesellschaften informieren. Interessant ist die Ruhensvereinbarung, die für die private Krankenversicherung generell gilt. Diese besagt, dass im Falle der Arbeitslosigkeit eines Versicherungsnehmers die Beitragzahlungen für die private Krankenversicherung bis zu drei Jahren stillgelegt werden können. In dieser Zeit ist der Versicherte automatisch gesetzlich versichert. Besteht schließlich ein neues Arbeitsverhältnis, so können die Beitragszahlungen für die private Krankenversicherung wieder aufgenommen werden. Die private Krankenversicherung stellt ob ihrer Leistungsvielfalt eine attraktive Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung dar.

Hier andere Versicherungs-Tarife vergleichen und günstige Versicherungs-Angebote entdecken!