Reisekrankenversicherungen im Vergleich

Reisekrankenversicherung - Definition

Wer in den Urlaub fährt oder eine Geschäftsreise unternimmt, hofft stets, dass er während des Aufenthalts gesund bleibt. Die Reisekrankenversicherung schützt und unterstützt den Versicherungsnehmer im Falle einer Erkrankung, indem sie die anfallenden Unkosten einer ärztlichen Behandlung übernimmt. Besonders im Ausland kann eine ärztliche Behandlung besonders teuer sein. Denn in vielen Ländern gelten ganz andere Regeln bei der Preisgestaltung von Heilbehandlungen als in Deutschland. Eine Ausnahme sind Länder innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums und solche, die mit Deutschland einen Sozialversicherungsabkommen geschlossen haben. Hier ist der Reisende vor überteuerten Arztpreisen weitgehend geschützt. Dennoch ist eine Reisekrankenversicherung in jedem Fall ratsam, da die Kosten der medizinischen Versorgung schnell mehrere tausend Euro betragen können.

Für wen ist die Reisekrankenversicherung interessant? Im Grunde genommen für jeden, allerdings sind besonders gesetzlich Versicherte dazu angehalten, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Denn die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen greifen hier nur sehr beschränkt. Eine fehlende Reisekrankenversicherung kann hier bedeuten, dass der Reisende einen Großteil der Kosten selbst tragen muss. Doch auch für Privatpatienten ist die Reisekrankenversicherung eine nützliche Maßnahme. Falls der normale Versicherungsschutz finanziell nicht ausreicht, kann die Reisekrankenversicherung für die Differenz aufkommen.


Reisekrankenversicherung: Feine Unterschiede erkennen

Bei der Reisekrankenversicherung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich zu versichern. Es gibt Angebote, die für Reisen innerhalb Deutschlands gelten und solche, die im Ausland greifen, die so genannte Auslandskrankenversicherung. Zudem können Versicherer Unterschiede machen bei der Reisekrankenversicherung für Privatreisende und Geschäftsreisende. Nicht alle vereinen beide Reisearten in einem Tarif. Bereits hier muss der Interessent die erste Entscheidung treffen. Es gibt noch weitere Faktoren, die bei der Auswahl der richtigen Reisekrankenversicherung eine Rolle spielen. Da wäre zum Beispiel die Reisedauer: Viele Versicherungsgesellschaften bieten eine Staffelung der Reiselänge, die Leistungen und Preis der Reiseversicherung entsprechend anpassen. Denn je länger eine Reise andauert, umso mehr muss der Versicherte beachten. Mit der Dauer der Reise steigt auch das Risiko einer Verletzung oder Krankheit.

Eine Reisekrankenversicherung kann für verschiedene Situationen erworben werden. So bieten Versicherungsgesellschaften Angebote für Reisegruppen, Work & Travel, Familien, Studenten, Au-Pairs oder Geschäftreisende. Je nach Anlass und Bedarf kann die passende Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden. Man sollte deshalb zuvor in Erfahrung bringen, welche Versicherung die günstigste für den individuellen Fall ist. Kurzentschlossene können sich zudem über spezielle Last-Minute-Angebote für eine Reisekrankenversicherung informieren.


Reisekrankenversicherung: Vergleichen lohnt sich

So viele unterschiedliche Arten von Reisekrankenversicherung es gibt, so viele Angebote und Versicherungen gibt es. Bei einem Vergleich ist es wichtig, sich ausführlich mit den Konditionen der Versicherer zu beschäftigen. So bieten viele Versicherungsunternehmen eine Reisekrankenversicherung erst ab einer bestimmten Distanz zum Heimatort an. Es gibt aber auch unterschiedliche Berechnungsformen für den Preis. Eine persönliche Beratung bei einem Versicherungsfachmann ist stets ein guter Weg, sich zu informieren. Heutzutage können Versicherungen jedoch auch im Internet abgeschlossen werden. Dort bieten die Versicherer oftmals besondere Vergünstigungen oder Prämien, mit denen ein Interessent zusätzlich sparen kann. Dennoch ist ein Gespräch mit einem Experten immer empfehlenswert. Wer es besonders bequem mag, der hat auch die Möglichkeit, eine Reisekrankenversicherung gemeinsam mit der Reisebuchung abzuschließen. Einige Reiseveranstalter arbeiten mit einem Versicherungspartner zusammen und können so bestimmte Vergünstigungen anbieten. Allerdings hat der Reisende kaum Wahlmöglichkeiten, was den Leistungsumfang der Reisekrankenversicherung betrifft.


Was leistet eine Reisekrankenversicherung?

Je nachdem, welche Art Reisekrankenversicherung man abgeschlossen hat, können unterschiedliche Leistungen in Anspruch genommen werden. Die Leistungen betreffen hauptsächlich die ambulante sowie stationäre Notfallbehandlung sowie den Krankenrücktransport im In- oder Ausland. Spezielle Leistungen können bei den Gesellschaften erfragt werden. Mit einer Reisekrankenversicherung sichert man in jedem Fall die gesundheitliche Versorgung und begibt sich auf eine gesicherte Reise.




Hier Versicherungen vergleichen und günstige Versicherungs-Angebote entdecken!